November 11

Folge 3 | Neukunden im Internet gewinnen

Abonniere den Podcast

Lisa Matla - Frau Doktor Technik - Podcast - Follows - Spotify
Lisa Matla - Frau Doktor Technik - Podcast - Follows - Deezer
Lisa Matla - Frau Doktor Technik - Podcast - Follows - itunes
Lisa Matla - Frau Doktor Technik - Podcast - Follows - Mail

Shownotes

In dieser Folge will ich mich mit drei wichtigen Punkten des Online-Marketings befassen und die Besonderheiten für dich herausstellen. Dabei geht es um die Fragen “Wie unterscheiden sich offline und online Akquise?”, “Wie mache ich aus einem Interessenten einen Kunden?” und “Wie plane ich den Weg meiner Interessenten am besten?”

Wenn du dir meine Unterstützung im Coaching oder Gruppenprogramm wünschst: hier entlang.

Zusammenfassung der Folge

In Folge 3 meines Technik Podcast will ich mich heute mit drei wichtigen Punkten des Online-Marketings befassen und die Besonderheiten für dich herausstellen.

Dabei geht es um die Fragen “wie unterscheiden sich offline und online Akquise”, “wie mache ich aus einem Interessenten einen Kunden” und “wie plane ich den Weg meiner Interessenten am besten”

Der wichtigste Punkt bei der Online Akquise ist schon einmal, dass du deinen Kunden jederzeit erreichen kannst. Egal wann, egal von wo, er kann sich ein Bild deines Angebots machen. Zudem kannst du deinen potenziellen Kunden per E-Mail Marketing immer wieder auf dein Angebot aufmerksam machen.

Allerdings fällt auch die erste persönliche Ansprache aus und daher muss dein Angebot direkt überzeugen. Wenn du das schaffst, dann hast du aber auch den Vorteil, dass sich wirklich nur ernste Interessenten an dich wenden und du dir eine Menge Zeit sparst. Über Social Media kannst du aber einen entspannten Einstieg in die Kommunikation mit dir anbieten.

Und natürlich kannst du online deine Werbung viel besser targetieren. Es spart dir daher eine Menge Kosten, da du deine Zielgruppe genau auswählen kannst und deine Werbung nicht per Gießkannenprinzip verteilen musst.

Für den Weg vom Interessenten zum Kunden gibt es eigentlich drei Möglichkeiten, die du online anbieten kannst. Per E-Mail Marketing kannst du einen Interessenten per Freebie oÄ für dein Programm “aufwärmen” und immer weiter Interesse aufbauen, um später dann entweder zum Part “Erstgespräch” oder zum Kauf deines Produktes über die Salespage zu kommen.

Das Erstgespräch kann sich der Interessent zB über ein Buchungstool auf deiner Webseite direkt sichern und du kannst schon einmal Grunddaten abfragen und das Gespräch planen.

So vorbereitet machst du auch direkt einen kompetenten Eindruck und schaffst Vertrauen in dich und dein Produkt.

Wenn du eher physische Produkte verkaufst, dann kann sich ein gut strukturierter Shop anbieten, der direkt alle Informationen zu deinem Angebot bündelt.

Und natürlich musst du den Weg deiner Kunden genau im Blick haben, um ihren Weg durch dein Angebot planen zu können. Dazu solltest du über gängige Analysetools herausfinden, wie jemand zu deinem Angebot gekommen ist. Dann ist zu beobachten, was von deinem Angebot am besten angenommen wird und ob es Zusammenhänge mit deinen anderen Produkten gibt.

Zuletzt willst du deinen Kunden zu einem Stammkunden machen, zB indem du neue Produkte anbietest, die auf zuvor gekaufte Produkte aufbauen. Auch hier spielt das E-Mail Marketing wieder eine besondere Rolle.